Hardenburger Rahnfels-Pfad

Für die zweite Herbsttour diesen Jahres der Marke Eigenbau, nutzen wir das Markierungsnetz des Pfälzerwaldvereins und ersteigen neben dem größten und schönsten Aussichtsturm der Pfalz, dem Bismarckturm, auch den Rahnfels samt Schutzhütte. Der höchste Gipfel nördlich der Isenach. Mit einer der beliebtesten Hütten der Region, dem Forsthaus Lindemannsruhe, liegt in der Mitte der Tour eine hervorragende Einkehr- und Rastmöglichkeit. Der Abstecher zum Heidenfels und die Burgruine Schlosseck komplettieren die Runde, die für Sammler auch einen Ritterstein bereit hält. Mit 13,5km Streckenlänge und etwas mehr als 450 Höhenmeter eine Halbtagestour mit weit über 50% Pfadanteil.

Weiterlesen

Hauensteiner Schusterpfad

Markierung.jpgIm wasgauischen Schuh-ElDorado Hauenstein beginnt und endet eine der schönsten Premiumwanderungen der Südpfalz, die auf über 15km Streckenlänge ein ganzes Füllhorn mit pfälzer Spezialitäten bereit hält. Darunter mehrere spektakuläre Aussichtspunkte, eine Waldkapelle aus dem 18. Jahrhundert, Kammpfade, die typischen Buntsandsteinformationen, wie der über eine abenteuerliche Konstruktion begehbare Hühnerstein, die Pfälzerwaldvereinshütte Dicke Eiche und als Highlight der Backelstein: Jagdschloss Kaiser Friedrich Barbarossas, das zugleich Ritterstein und Kletterparadies mit 59m hohen Steilwänden ist. Vom Deutschen Wanderinstitut mit 67 Erlebnispunkten bedacht, garantiert die Tour bei fast 50% Pfadanteil Wanderkost vom Feinsten.

Weiterlesen

Merzalbener Schloss-Tour

In Hinterweidenthal, ganz in der Nähe des berühmten Teufelstisch, beginnt diese lohnenswerte Rundwanderung zum Merzalbener Schloss (Burg Gräfenstein) und dem Sandsteingigant Rotenstein. Das urig romantische Wieslautertal und die Wälder des wunderschönen Gräfensteiner Landes ergänzen die beiden Hauptattraktionen zu einem spannenden Rundweg, der zwar kein Premiumweg ist, aber durchaus zu begeistern weiß. Entgegen der Hinweise mancher Wanderportale kann die Wanderung am Hinterweidenthaler Bahnhof begonnen werden. Die aktuellen Bauarbeiten an der B10 stellen keine Behinderung da! 

Weiterlesen

Pirmasenser Felsenwald

DSC_0068.JPGHeute zünden wir das Premiumfeuerwerk! Der brandneue Premiumweg in Pirmasens (2017 zertifziert) führt bei 13,5km Streckenlänge und 365 Höhenmetern durch grandiose Waldbilder und reiht filmkulissenreife Buntsandsteinformationen aneinander, wie Schillerwand, Kanzel, Felsentor, Luitpoldfelsen oder das Mordloch. Um nur einige zu nennen! Keine leeren Worthülsen, sondern einer schöner als der andere. Mehrere Aussichten, der Starken- und Glastalbrunnen, Eis- und Hammelsweiher, sowie das Glastal sorgen für den perfekten Kontrast und runden das Wanderhighlight ab. Mit der Pfälzerwaldvereinshütte Starkenbrunnen und dem Forsthaus Beckenhof liegen gleich zwei Anlaufstationen auf der Strecke, die fürs leibliche Wohl sorgen. 64 Erlebnispunkte und 39% Pfadanteil versprechen ein Wandererlebnis der Extraklasse. Für Sammler liegen gleich zwei Rittersteine auf der Strecke. Mehr geht nicht! Aber im Detail:

Weiterlesen

Forster Vulkankrater-Tour

Die heutige Rundtour ist Marke Eigenbau und nicht zertifiziert, verläuft allerdings zu fast einem Drittel über den Pfälzer Weinsteig (170km langer Prädikats-Weitwanderweg) und führt mich zu zahlreichen Highlights, die auf ca. 16km Streckenlänge für eine Menge Abwechslung und Staunen sorgen. Die Reichfeste Wachtenburg, die Heidenlöcher (eine Fliehburg aus dem 9. Jahrhundert), die spätgotische Michaelskapelle mit Traumblick über die Rheinebene, der Eckkopfgpifel samt Hütte und Aussichtsturm und die Sahnehaube in Form der einzigen Vulkankraterseen im Pfälzerwald, machen diese Wanderung zu einem wahren Erlebnis. Der duftende Kiefern- und Edelkastanienwald ist die Kirsche obendrauf.

Weiterlesen

Dornröschen-Rundwanderweg

img_logo_rundwanderwegDie heutige Wanderung führt mich nach Dörrenbach, das der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern angehört und genau auf der Grenze von Pfälzerwald und Rheinebene liegt. Der Ortskern glänzt mit einigen erhaltenen Bauwerken verschiedener Epochen, unter anderem der Renaissance und des Mittelalters. Ein kleines Wunder, da das Dorf im Zweiten Weltkrieg alliiertem Artilleriebeschuss ausgesetzt war, was dem angrenzenden Mundatwald geschuldet war, der besonders auf dem Farrenberg noch heute mit deutschen Bunkeranlagen durchsetzt ist, von denen ich einige sehen werde. Der Dornröschen-Rundwanderweg liegt stellenweise genau über dem Westwallweg und dem Gebrüder Grimm Weg. Die Prädikatswanderung ist vom Deutschen Wanderverband zertifiziert und hält für Sammler zwei Rittersteine bereit.

Weiterlesen

Grenzgängerweg

Logo GrenzgängerwegDie Tour heute steht unter zwei Mottos: Es gibt kein schlechtes Wetter, höchstens falsche Kleidung und ein Sonntag ohne Wald ist ein vergeudeter. Es ist Pfingsten ’17 und es sind bis 13 Uhr Schauer gemeldet, also ist es mal wieder Zeit für eine kurze Nachmittagstour. Da bietet sich der Grenzgängerweg mit seinen 7km Länge ja geradezu an, auch wenn der Blick aus dem Fenster meine Laune etwas trübt. Doch schon wenig später befinde ich mich auf dem Weg nach Nothweiler, dass mir nicht zuletzt wegen der Vier-Burgen-Wanderung bekannt und ans Herz gewachsen ist. Und spätestens wenn sich die B10 durch die Täler der Mittelgebirgsgipfel windet, putzt die Landschaft meine Laune so lange, bis sie wieder glänzend ist. Geraume Zeit später parke ich das Auto auf dem Wanderparkplatz Nothweilers. Kaum ausgestiegen erblicke ich bereits meine Wandermarkierung und wenige Schritte später, passiere ich die grüne Grenze zum Elsass.

Weiterlesen

Graf-Heinrich-Weg

graf-heinrich-weg1Die heutige Rundwanderung ist eine von zwei Premiumwanderungen des Ortes Lemberg. Das Deutsche Wanderinstitut hat die Route mit 54 Erlebnispunkten bedacht. Die Streckenlänge ist mit 12 km angegeben, kam mir allerdings deutlich länger vor. Den größten Teil geht es über weiche Pfade an unzähligen Felsen vorbei, deren Spektrum von klein bis gewaltig reicht. Mehrere Aussichtspunkte und die Reste der Ruine Ruppertstein runden das Wandererlebnis ab. Als Ausgangs- und Schlusspunkt der Rundwanderung dient der Parkplatz unterhalb der Burgruine Lemberg, die vom Parkplatz in fünf Gehminuten erreichbar ist.

Weiterlesen