Nollenkopf-Doppelschleife

Genau das Richtige für Pfadfans, Felsen- und Burgenbegeisterte. Die Reise verschlägt mich nach Neustadt an der Weinstraße, zurück ins Wander-Eldorado Haardt. Es geht hoch hinaus: Mit knapp 500 Höhenmetern eine mittelschwere Tour – ich überschreite zwei Gipfel und streife die Ausläufer des höchsten Berges des Pfälzerwald! Die Wegpunkte sind fein gestaffelt und abwechslungsreich. Zigeunerfels, Aussichten am laufenden Band und eine der historisch bedeutsamsten Burgen der Bundesrepublik lassen niemals Langeweile aufkommen. Endlose Traumpfade führen zu einer Hütte des Pfälzerwaldverein, nordwestlich der altehrwürdigen Weindörfer Maikammer und St. Martin. Selbstredend liegt auch ein Ritterstein auf der Strecke, die es auf 13 Kilometer Länge bringt. – Ein Wanderweg der Marke Eigenbau.

Weiterlesen

Dürkheimer Römer- & Keltenwanderweg

Eine anspruchsvolle Runde für Natur- und Kulturliebhaber: Nadelgepflasterte Traumpfade durch die herrlichen Kiefern- und Kastanienwälder der Haardt erwarten uns heute ebenso, wie die bedeutendsten Relikte römisch-keltischer Besiedlung im Pfälzerwald, ganz nahe der Kurstadt Bad Dürkheim. Bismarckturm, Teufelsstein, die Reste einer hallstattzeitlichen Keltensiedlung und ein perfekt erhaltener Römersteinbruch mit 1800 Jahre alten Graffiti römischer Legionäre liegen auf der Strecke. Die Pfälzerwaldvereinshütte an der Weilach und das Forsthaus Lindemannsruhe komplettieren dieses zwölf Kilometer lange Wanderhighlight Marke Eigenbau, am Ostrand des Pfälzerwald, das Sammlern auch mit zwei Rittersteinen dient.

Weiterlesen

Dornröschen Rundwanderweg

Logo Dornröschen RundwanderwegWas im ersten Moment nach Disneykitsch klingt, ist in Wahrheit eine sehr spannende und abwechslungsreiche Wanderung nahe Bad Bergzabern, die ihren Namen dem Ort Dörrenbach verdankt, der zweimal zum schönsten Dorf der südlichen Weinstraße gekürt wurde und im Volksmund als Dornröschen der Pfalz bekannt ist. Sage und schreibe sechs Rittersteine gibt es zu sammeln, die sich über den zwölf Kilometer langen Weg verteilen. Der Farrenberg, im Zweiten Weltkrieg als Teil der Siegfried-Linie heftig umkämpft, ist mit seinen rießigen Bunkeranlagen und Nazirelikten ebenso Teil der Strecke, wie die Ruine Burg Guttenbergs und der Stäffelsbergturm, der fürs Finale einen 360° Panorama-Rundumblick bietet: eine Prädikatstour des Deutschen Wanderverband. Weiterlesen

Gimmeldingener Wolfsburg-Pfad

Wir haben es kurz über dem Gefrierpunkt und nebelig: perfektes Wetter also zum Herbstwandern und für meine kleine Japanerin (Nikon), zumindest wenn man dramatische Bilder mag. Das Schönste was die Haardt zu bieten hat, steht heute auf dem Programm. Dabei sorgen zwei Burgruinen, ein Ritterstein, mehrere Aussichtspunkte, eine Hütte des Pfälzerwaldverein, zwei Sandsteinformationen und ein Aussichtsturm für jede Menge Highlights auf dem 13km langen Streckenwanderweg, der gesalzene Anstiege mit spektakulären Waldbildern und sehr hohem Pfadanteil belohnt. Aber zäumen wir das Pferd von hinten auf…

Weiterlesen

Neuscharfeneck-Orensfelsen-Runde

12004272.jpgDie heutige Rundwanderung führt mich in den staatlich anerkannten Erholungsort Ramberg. Die kleine Gemeinde befindet sich in relativer Nähe zu Annweiler und wird von den weither sichtbaren Burgruinen Ramburg und Neuscharfeneck flankiert. Mit Meistersel (auch Modeneck genannt) verbirgt sich eine dritte Ruine im Wald, die in wenigen Gehminuten vom Wanderparkplatz Drei Buchen erreicht werden kann. Der Orensfelsen und die Ruine Neuscharfeneck sind die Highlights auf dieser Wanderung, die mit vielen anderen, teils spektakulären Aussichten unterwegs den Fernblick ins Annweiler Land und zur Feste Trifels erlauben. Mit der Landauer Hütte und dem Waldhaus Drei Buchen liegen zwei Hütten des Pfälzerwaldvereins auf der Strecke, sowie für Sammler die Rittersteine Nr. 58 und 243. Die Wegführung verläuft außerdem zu 85% auf dem Prädikatsweitwanderweg Pfälzer Weinsteig.

Weiterlesen

Wasgau Felsenweg

wasgaufelsenweg-01Die heutige Frühlingstour kombiniert mehrere, überragende Aussichten mit weichen Pfaden, die zum Teil an mächtigen Felsen vorbei führen, aber auch durch Wiesenlandschaften und über hoch gelegene Felder. Das Finale dieser Prädikatswanderung wird die Burgruine Lindelbrunn, oberhalb des gleichnamigen Ortes sein, die durch ihre einzigartige Lage das wohl spektakulärste 360° Panorama der Südpfalz bereit hält. Einkehrmöglichkeiten bieten die Ortschaften Oberschlettenbach, Vorderweidenthal und Lindelbrunn.

Weiterlesen