Münchweilerer Höhenwanderweg

Herbstliche Waldlandschaften und der Duft von tausenden Pilzen erwarten mich heute in Münchweiler an der Rodalb, das im Landkreis Südwestpfalz gelegen, zu Rodalben gehört und sich nahe Pirmasens befindet. Der Höhenwanderweg ist der örtliche Regionalwanderweg mit eigener Markierung und einer Streckenlänge von 16 Kilometern. Er verbindet mit Bauwalderfels und Rotenstein zwei gigantische Buntsandsteinmassive mit Aussichtsplateau und führt zu weiteren großartigen Rastplätzen mit Traumblickgarantie. Mit über 400 Höhenmetern eine anspruchsvolle Halbtagestour.

Weiterlesen

Trippstadter Karlstalschlucht

Jetzt wirds romantisch: die erste Herbsttour diesen Jahres führt mich durch die wohl berühmteste und schönste Klamm im Pfälzerwald, der Karlstalschlucht bei Trippstadt. An einem Schloss und einer Burg vorbei, geht es außerdem zu mehreren Seen, drei ehemaligen Hammerwerken aus dem 18. Jahrhundert und über Teile des pfälzer Jakobsweges. Bei einer Streckenlänge von 14km und etwas über 400 Höhenmetern eine mittelschwere Halbtagestour, deren Reiz besonders in der ersten Hälfte liegt. Mit der Wilensteiner Mühle und dem Café am Unterhammer liegen zwei Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke.

Weiterlesen

Hardenburger Rahnfels-Pfad

Für die zweite Herbsttour diesen Jahres der Marke Eigenbau, nutzen wir das Markierungsnetz des Pfälzerwaldvereins und ersteigen neben dem größten und schönsten Aussichtsturm der Pfalz, dem Bismarckturm, auch den Rahnfels samt Schutzhütte. Der höchste Gipfel nördlich der Isenach. Mit einer der beliebtesten Hütten der Region, dem Forsthaus Lindemannsruhe, liegt in der Mitte der Tour eine hervorragende Einkehr- und Rastmöglichkeit. Der Abstecher zum Heidenfels und die Burgruine Schlosseck komplettieren die Runde, die für Sammler auch einen Ritterstein bereit hält. Mit 13,5km Streckenlänge und etwas mehr als 450 Höhenmeter eine Halbtagestour mit weit über 50% Pfadanteil.

Weiterlesen

Pirmasenser Felsenwald

DSC_0068.JPGHeute zünden wir das Premiumfeuerwerk! Der brandneue Premiumweg in Pirmasens (2017 zertifziert) führt bei 13,5km Streckenlänge und 365 Höhenmetern durch grandiose Waldbilder und reiht filmkulissenreife Buntsandsteinformationen aneinander, wie Schillerwand, Kanzel, Felsentor, Luitpoldfelsen oder das Mordloch. Um nur einige zu nennen! Keine leeren Worthülsen, sondern einer schöner als der andere. Mehrere Aussichten, der Starken- und Glastalbrunnen, Eis- und Hammelsweiher, sowie das Glastal sorgen für den perfekten Kontrast und runden das Wanderhighlight ab. Mit der Pfälzerwaldvereinshütte Starkenbrunnen und dem Forsthaus Beckenhof liegen gleich zwei Anlaufstationen auf der Strecke, die fürs leibliche Wohl sorgen. 64 Erlebnispunkte und 39% Pfadanteil versprechen ein Wandererlebnis der Extraklasse. Für Sammler liegen gleich zwei Rittersteine auf der Strecke. Mehr geht nicht! Aber im Detail:

Weiterlesen

Rodalber Felsenwanderweg (Teilstück 1)

logoHeute wird ein weiteres Teilstück des Rodalber Felsenwanderweges in Angriff genommen. Während ich letztes Mal das Teilstück 2 der ingesamt über 40 Kilometer gegangen bin, geht es dieses Mal auf das Teilstück 1, das direkt daran angrenzt. Allerdings verlängere ich die offizielle Route um circa sieben Kilometer um die Felsen am Hungerpfuhl und die Karl-May-Felsen und komme so in Summe auf annähernd sechszehn Kilometer. Als Parkplatz wähle ich erneut den Bahnhof und gehe über die Brücke zum bereits bekannten Einstiegspunkt am Alten Bierkeller und laufe von dort nach links, gegen den Uhrzeigersinn.

Weiterlesen

Rodalber Felsenwanderweg (Teilstück 2)

logoDie Reise geht nach Rodalben, eine Stadt mit 7000 Einwohnern im Landkreis Südwestpfalz, die etwa 5 km von Pirmasens entfernt, im Tal der Rodalb liegt. Der Ort wird von einer Reihe von Mittelgebirgsgipfeln eingerahmt und beherbergt den ältesten und ersten Premiumwanderweg seiner Art, im Pfälzerwald. Die ganze Region ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Wanderer. Fünf Kilometer entfernt lockt der Pirmasenser Felsenwald, im benachbarten Lemberg warten zwei weitere Premiumwanderwege und in entgegengesetzter Richtung stehen die eindrucksvollen Reste des Merzalbener Schlosses (Burg Gräfenstein), das mit einem Rundweg über den Rotenstein erobert werden kann. Der Rodalber Felsenwanderweg besteht seit langem und führt oberhalb des Rodalbtals mit einer Gesamtlänge von annähernd 45 km um die Stadt.

Weiterlesen

Rothenberg-Weg

DSC_0087 - Kopie.JPGHeute verschlägt es mich wieder ins bereits bestens bekannte Lemberg, nahe Pirmasens. Die heutige Premiumtour ist die letzte der beiden Lemberger Premiumwanderungen, die auf meiner To-Go-Liste noch nicht abgehakt ist. Die Zutaten dieser Tour klingen wiedermal vielversprechend. Der Rothenbergfels, ein Aussichtspunkt, der Wechsel zwischen schmalem Waldpfad und Wiesenlandschaft, ein Naturschutzgebiet und eine Hütte des Pfälzerwaldvereins versprechen auf knapp zehn Kilometern Streckenlänge eine Menge Abwechslung und Höhepunkte. Das generell eher ruhige Wandergebiet um Lemberg kommt herrlich unaufgeregt daher und verspricht Idylle und Ruhe, besonders unter der Woche.

Weiterlesen

Graf-Heinrich-Weg

graf-heinrich-weg1Die heutige Rundwanderung ist eine von zwei Premiumwanderungen des Ortes Lemberg. Das Deutsche Wanderinstitut hat die Route mit 54 Erlebnispunkten bedacht. Die Streckenlänge ist mit 12 km angegeben, kam mir allerdings deutlich länger vor. Den größten Teil geht es über weiche Pfade an unzähligen Felsen vorbei, deren Spektrum von klein bis gewaltig reicht. Mehrere Aussichtspunkte und die Reste der Ruine Ruppertstein runden das Wandererlebnis ab. Als Ausgangs- und Schlusspunkt der Rundwanderung dient der Parkplatz unterhalb der Burgruine Lemberg, die vom Parkplatz in fünf Gehminuten erreichbar ist.

Weiterlesen