Burg Madenburg

Die Madenburg zählt gleichermaßen zu den ältesten und auch größten Burgen der Pfalz und liegt oberhalb Eschbachs, am Rande des Pfälzerwaldes und gibt den Blick über die Rheinebene frei. Sie ist in sehr gutem Erhaltungszustand und wird bewirtschaftet. Durch den Zwinger und Teile der ehemaligen Bastion gelangt man ins Innere der Burg, die mit mehrgeschossigen Mauern glänzt und sowohl Teile der Romanik, Gotik und Renaissance aufweist. Ein Zwinger und zwei Halsgräben schützen die Burg noch heute, außerdem jeweils eine Schildmauer für Vor- und Kernburg. Letztere weist Reste des Palas auf und einen Treppenturm samt Renaissanceportal, an den sich aber kein Gebäude mehr anlehnt. Auch der Stumpf des Bergfrieds, ein über 60m tiefer Brunnen, Felsenkeller und eine Zisterne sind noch zu sehen. Die Anlage ist frei zugänglich.

IMGP1491.JPG

Blick in den Kern Madenburgs.