Burg Hardenburg

Diese monumentale Anlage ist über dem Isenachtal gelegen und wurde im 13. Jahrhundert von den Grafen von Leiningen erbaut und diente ihnen als neuer Stammsitz, was wohl auch ihre gewaltigen Ausmaße erklärt. Sie liegt der Ruine Nonnenfels direkt gegenüber und kann gegen kleines Entgeld besichtigt werden. Erst vor einigen Jahren generalüberholt, erstrahlt sie nun in neuem Glanz und wartet sogar mit einem Besucherzentrum auf. Auf 180x90m Fläche gibt es allerhand zu entdecken, so z.B.  den Bergfried mit einer Mauerstärke von 7m oder die riesigen Keller samt Rippengewölbe aus dem Jahr 1509, um nur zwei von vielen Attraktionen zu nennen.

Wanderung: >Hardenburger Rahnfels-Pfad

Homepage: >Festungs- und Schlossruine Hardenburg

IMGP0922.JPG

Blick aus dem Burggarten auf die Kernburg Hardenburgs.