Burg Backelstein

Außer einer erhaltenen Felsenkammer und einigen Pfostenlöchern ist von der einstigen Holzburg heute nichts mehr zu sehen, die in Spornlage auf dem gleichnamigen Felsmassiv stand. Der riesige Aussichtsfelsen steht in 310m Höhe auf dem Weimersberg nahe Hauenstein und ist frei zugänglich. Die Burg kann dank einigen Tonscherbenfunden bis ins 10. Jahrhundert zurück datiert werden und war der Sage nach einmal das Jagdschloss von Kaiser Friedrich Barbarossa. In der Wand der Felskammer ist die Gravur des Ritterstein Nr. 220, mit Namen „Backelstein“ zu finden.

DSC_0408.JPG

Aufgang zum Aussichtsplateau und Rittersteingravur des Backelstein.