Blogjubiläum

Eine viertel Dekade ist dieser Blog nun schon alt. Das allein ist schon ein Erfolg, da er sozusagen die Neuauflage meiner ersten, gescheiterten Homepage gleichen Namens ist, die ich 2015 eingestampft habe. Die ungebrochene Lust am Schreiben und ein guter Schuss Mitteilungsbedürfnis, das vermutlich jeder Blogger mit sich bringt, der seine Gedanken in Worte fasst und über das Internet mit der ganzen Welt teilt, ob nun übers Wandern, Literatur oder Alltägliches, ließen mich Anfang 2016 einen Neustart wagen. Und das Wagnis hat sich mehr als gelohnt.

DSC_2042.JPG

Graf Heinrich Weg – Lemberg

Die Initialzündung

In Vorbereitung auf einige Wanderungen, die ich in der Südpfalz unternehmen wollte, durchforstete ich das Internet nach Wegbeschreibungen und Bildern und stieß recht schnell auf den Wanderblog von Angelica Hocke, die zwar in Bonn lebt und naturgemäß eher in der Eifel wandert, aber zu dieser Zeit schon zum Bloggerolymp gehörte, vor Kameras des Regionalfernsehens stand und in Zeitungen Tourentipps veröffentlichte. Zwar sind wir uns nie begegnet, teilen aber die Liebe zur Pfalz. Ihre Urlaube und Touren im Pfälzerwald beschrieb sie so mitreißend und sympathisch, dass man beim lesen sofort Lust bekam, die Schuhe zu schnüren. Leider hat sie sich mittlerweile in den Bloggerruhestand verabschiedet, ihre Seite >wandernbonn.de ist aber weiterhin online und lohnt auf jeden Fall einen Besuch! Das kannst und willst du auch, dachte ich mir: gesagt getan!

DSC_0128 (2).JPG

Bismarckturm – Hardenburger Rahnfels-Pfad

Bestandsaufnahme und Erfolge

Zweieinhalb Jahre später blicke ich auf 50 Artikel und über 12000 Klicks zurück. 49 Tourenbeschreibungen habe ich für euch veröffentlicht, plus die Kleine Burgenkunde, habe zu annähernd 60 Burgruinen Infos und Bilder zusammengestellt und durch die Einbindung der Rittersteine, einem in Deutschland und dem Pfälzerwald einzigartigen Netz aus Kleinstdenkmälern, versucht, so etwas wie ein Alleinstellungsmerkmal zu schaffen. Ich habe Leser auf allen fünf Kontinenten und in (Stand heute) 34 Ländern erreicht. Neben unseren Nachbarn in der Europäischen Union auch in Exoten wie Hongkong, Honduras, Indien oder Ecuador. Im Juni diesen Jahres ist es mir gelungen, ein Bild zum >Bärensteig für die Zeitschrift Fit for Fun des Burdaverlags beizusteuern. Erfolge, die weit jenseits meiner Erwartungen liegen!

DSC_0880.JPG

Buchkammerfels – Bären-Steig

Konzept und Hindernisse

Die Idee war es seit jeher, den Pfälzerwald, besonders den Wasgau einer breiteren Leserschaft zugänglich und schmackhaft zu machen und als höheres Ziel auch Nichtwanderer zu erreichen und zu animieren. Gleichzeitig dient mir der Blog auch als Wandertagebuch, um gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. In meinen Berichten versuche ich immer ein Gleichgewicht zwischen Text und Bildern zu erreichen und nicht allzu blumig zu klingen, was mir als leidenschaftlicher Leser von Literatur manchmal nicht gelingt und mich besonders nach der Lektüre bestimmter Bücher, in meinen Beschreibungen etwas ins Lyrische abdriften lässt. Was tödlich sein kann, wenn man sich ab und zu seine eigenen Texte früherer Artikel durchliest. Bilder sind mir wichtig, besonders als Hobbiefotograf, sollen aber den Leser nicht überfluten, vielmehr einen Überblick über die Wegpunkte der Wanderung verschaffen und möglichst ansprechend wirken. D.h. genau so viele, dass man weis, was einen erwartet, aber auch so wenige, dass man mit einer gewissen Neugier auf den Rest der Strecke auf die Piste geht.

DSC_0405

Seerosenweiher – Hohle Felsen-Tour

Selbstredend schaue ich mir die Blogstatistik an, wenn sie mir von WordPress schon zur Verfügung gestellt wird, aber mit Statistiken ist das ja immer so eine Sache. Stell dir vor, du planst eine neue Wanderung, fährst anderthalb Stunden mit dem Auto, läufst acht Stunden (mit Pausen), schießt zweihundert Bilder, sortierst diese so lange, bis du bei zwölfen angelangt bist, die du für die besten hälst, nimmst dir Zeit, um in 1500 Worten deine Erlebnisse niederzuschreiben, veröffentlichst deinen Artikel und bekommst anschließend die Krise, weil zwei Tage später immer noch keine Likes eingegangen sind. Was zwei Reaktionen hervorrufen kann:

DSC_0077.JPG

Teufelstisch – Hinterweidenthaler Teufelstisch-Tour

Entweder man macht sich verrückt und sucht seinen Erfolg, in dem man immer größer und eindrucksvoller plant, noch weiter fährt und noch mehr Zeit aufwendet, Instagram-, Facebook- und Twitterkonten eröffnet, um aus allen Socialmediarohren zu feuern, die Artikelveröffentlichung zu einem Planspiel macht und über die Klickstatistik von Google den bestmöglichen Zeitpunkt zum Hochladen ermittelt oder man macht sich frei davon und besinnt sich stattdessen auf das Wesentliche: den Spaß am Wandern und an der Natur, geht genau dort hin, worauf man gerade Lust hat und teilt seine Freude über das Erlebte durch den Blog und stellt es jedem Leser frei, sich ebenfalls daran zu erfreuen oder seine Meinung darüber zu äußern. In welcher Form auch immer. Die letzte Variante ist die gesündere, wie ich nun weis. Ausschlaggebend war der Kommentar einer Leserin, von der ich bis dato noch nie gehört hatte, keine Likes bekam und nicht abonniert wurde: „Bin ihren Streckenvorschlag gegangen. Hat großen Spaß gemacht.“ – So oder so ähnlich, aber mehr wollte ich nie und mehr braucht es auch nicht! Das ist alles, um was es geht. Soll heißen, macht euch nicht verrückt wegen den Likes!

DSC_1010.JPG

Burg Grafen- und Altdahn – Hahnfels-Tour

Ziele und Vorschau

Obwohl ich seit über zwanzig Jahren im Pfälzerwald unterwegs bin, habe ich immer noch nicht jeden Flecken und jede Burg gesehen. Was bei 180000 Hektar Wald und ~ 500 Ruinen durchaus entschuldbar ist. D.h. mir geht das Material für künftige Artikel mit Sicherheit so schnell nicht aus, zumal der Wanderhype der letzten Jahre auch für steten Nachschub an neuen Premiumwanderwegen sorgt. Mehrere davon, werde ich euch in den nächsten Monaten vorstellen. Auch sind erneut Ausreißer in den Hunsrück und die Saarpfalz geplant. Für 2019 strebe ich endlich einen der Prädikats-Weitwanderwege an, um ihn von der ToGo-Liste zu streichen, was ich kaum erwarten kann und ich plane eine ausführliche Burgenbeschreibung über eine der ältesten Anlagen der Südpfalz, die beinahe von der NPD gekauft und zur Ordensburg gemacht worden wäre und sich durch Kurt Beck, den damaligen Ministerpräsidenten, nun Landeseigentum schimpfen darf und im Frühling nächsten Jahres, nach Jahren der Restaurierung wieder öffentlich zugänglich sein wird.

DSC_2082

Eppenbrunner Altschlossfelsen-Tour

Dankeschön

Ein rießiger Dank geht selbstverständlich an alle meine Leser und Abonnenten und an meine Freunde, die meine Leidenschaft mit mir teilen und mich auf meinen Wanderungen begleiten, regelmäßig von mir zum Korrekturlesen gezwungen werden und mir manchmal helfen, aus zehn Bildern, die allesamt gleich aussehen, das eine richtige auszuwählen.

Macht euch nicht verrückt und vor allem: bleibt wandern! Auf in die nächsten zweieinhalb Jahre.

Patrick Scheller

8 Gedanken zu “Blogjubiläum

  1. ludwigunterwegs schreibt:

    Einem waschechten Pirmasenser sind die oben beschriebenen Touren natürlich bestens bekannt. Trotzdem freue ich mich über jede neue Anregung für unsere Touren durch den Pfälzer Wald. Also weiter so, ich werde deinem Blog mit Interesse folgen. Und natürlich herzlichen Glückwunsch zu deinem Jubiläum.

    Gefällt 1 Person

  2. Claus schreibt:

    Hallo Patrick,
    wir sind in der Lüneburger Heide unterwegs und bei jedem breiten Weg denken wir an dich und deine Waldautobahnen. Leider blüht die Heide dieses Jahr nur spärlich. Den nächsten Wandertag planen wir wieder in der Heimat und wir werden sicherlich einem deiner schönen Wegbeschreibungen folgen.
    Von uns auch ein weiter so.
    Jutta und Thomas

    Gefällt 1 Person

    • Patrick Scheller schreibt:

      Hallo ihr beiden und lieben Dank euch! Ja, die Waldautobahnen … 😀 Vielleicht sollte ich mir den Begriff schützen lassen?! Haben das gleiche Problem (hier) in der Mehlinger Heide vor Kaiserslautern. Immerhin die größte in Süddeutschland, die aber auch schon farbenfroher war. Trotzdem weiterhin ne gute Zeit für euch im Norden.
      LG Pat

      Gefällt mir

  3. gsharald schreibt:

    Hallo Patrick,

    zunächst meinen Glückwunsch zu deinem Blogjubiläum. Ich wohne ja in der Südpfalz und so sind mir viele deiner Touren bekannt. Leider ist die Länge meiner Wanderungen gesundheitlich etwas eingeschränkt aber ich versuche doch immer wieder neues im Pfälzerwald zu entdecken.

    Unsere Tochter wohnt im nördlichen Schwarzwald und so bleibt es nicht aus auch in ihrer Nähe die eine oder andere Wanderung zu machen.

    Bleib Wandern und berichte weiter.

    Liebe Grüße
    Harald

    Gefällt 1 Person

    • Patrick Scheller schreibt:

      Hallo Harald, danke dir und gute Besserung. Habs am Rande mitbekommen, da du es in einem deiner Beiträge erwähnt hattest. Ich denke mal, dass du mir bis auf die brandneuen Touren allein schon altersbedingt weit voraus bist und das meiste schon kennst. Aber ich hab bestimmt noch was neues und kürzeres für dich mit dabei, in Zukunft.
      Liebe Grüße zurück
      Pat

      Gefällt mir

  4. samojedenerlebnisse schreibt:

    Lieber Patrick,
    ganz herzlichen Glückwunsch zum Blogjubiläum!
    Ich freue mich immer auf deine Tourbeschreibungen und finde bei dir viele Inspiriationen für meine eigenen Touren. Und natürlich auch Danke für deine Hilfe bei der Rittersteinejagd 🙂
    Hast du einen bestimmten Weitwanderweg im Auge? Ich kann mich ja derzeit nicht entscheiden, mit welchem ich nächstes Jahr beginne…Eigentlich war für diesen Herbst der Keschdeweg (mit ordentlich Keschde am Boden!) beplant, aber da kam mir der Job dazwischen.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    • Patrick Scheller schreibt:

      Hallo Andrea, erstmal lieben Dank für deine tollen Worte. Les ich doch gerne! Was die Weitwanderwege betrifft: hab eine engere Auswahl getroffen. Ich denke es entscheidet sich zwischen dem Pfälzer Waldpfad, – Weinsteig und oder – Höhenweg im Pfälzer Bergland. Wobei ich den Weinsteig durch ziemlich viele Teiletappen eigtl. schon zu Dreiviertel durch habe. Liebe Grüße

      Pat

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s